1998, X, 463 S., Leinen

ISBN 3-929906-54-6

EUR 45,-/SFr 60,-

Kurzbeschreibung als PDF

Martin Eggers: Beiträge zur Stammesbildung und Landnahme der Ungarn. Teil 1: Die ungarische Stammesbildung. László Koszta: Die Gründung von Zisterzienserklöstern in Ungarn 1142-1270. Joachim Bahlcke: Aristokraten aus dem Reich auf ungarischen Bischofsstühlen in der frühen Neuzeit. Zur Instrumentalisierung einer geistlichen Elite. István Gombocz: Eine Voraussage und ihre jahrhundertelange Nachwirkung: Zu Herders Rezeption in Ungarn. László Németh: Ferenc Erkel: "Bánk Bán". Eine Nationaloper in Ungarn im europäischen Kontext. Béla Tomka: Das Verhältnis zwischen Banken und Industrie in Ungarn 1895-1913. Ilona Reinerth-Tárnoky: Prälat Sándor Giesswein. Christlicher Sozialismus und Demokratie in Ungarn zu Beginn des 20. Jahrhunderts. I. Teil. Nándor Bárdi: "Aktion Osten". Die Unterstützung der ungarischen Institutionen in Rumänien durch das Mutterland Ungarn in den 1920er Jahren. István Szerdahelhyi - József Vekerdi: Streitfragen der ungarischen Verslehre. Kinga Kulcsár-Ebeling - Zsolt K. Lengyel: Bibliographie der ungarischen Exilpresse im Ungarischen Institut München 1975-1990. Gabriel Adriányi: Zu den Auswirkungen der osmanischen Expansion auf die Kirchen im Königreich Ungarn.