WS 2013/2014

Geschichte Ungarns von der Staatsgründung bis zum 20. Jahrhundert

 Zeit: Mittwoch, 12-14 Uhr

 Ort: WiOS 017 (Landshuter Str. 4)

Die Vorlesung stellt die Grundzüge der Geschichte Ungarns von der Staatsgründung um 1000 bis 1989 anhand der internationalen Fachliteratur dar. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf Strukturen im politisch-rechtlichen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Bereich, die entweder periodisch oder epochenübergreifend prägend waren. Unter dem zweiten Leitaspekt der Nachbarschaftsbeziehungen und überregionalen Verbindungslinien wird auch der gesamteuropäische Deutungsrahmen aufgezeigt.

Literatur:

Thomas von Bogyay: Grundzüge der Geschichte Ungarns. 4. Aufl. Darmstadt 1990; Ralf Thomas Göllner – Zsolt K. Lengyel – Joachim von Puttkamer: Ungarn. In: Studienhandbuch Östliches Europa. I: Geschichte Ostmittel- und Südosteuropas. Hg. Harald Roth. 2. Aufl. Köln/Weimar/Wien 2009, 416-434; Geschichte Ungarns. Hg. István György Tóth. Budapest 2005.

Die Vorlesung ist auch im Hungaricum anrechenbar.

Anmeldung erbeten bis spätestens 1. Oktober 2013 unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leistungsnachweis: Regelmäßige und aktive Teilnahme sowie Klausur

GES–LA–M  03.2 – 05.2 – 06.1 – 07.2 – 14.2 – 15.1 – 15.2 – 18.2 – 23.2

GES–MA–M  06.1 – 06.3 – 13.2 – 13.3

GES–M  03.2 – 03.3 – 06.2 – 10.2

SOE-M 11.2

Leistungspunkte: 4